ENTGRENZEN im Schulmuseum Ichenhausen

`ENTGRENZEN´

Gewohntes verlassen, Verbindungen aufzeigen, Überschreitung wagen.

 

Wir alle erfahren tagtäglich Grenzen – nicht nur Kreis- und Staatsgrenzen sondern auch Ecken und Kanten von Mitmenschen oder enge Organisations-Korsette und Schubladendenken. Diese Linien hin und wieder zu überschreiten, sich kleine Freiheiten zu gönnen und (scheinbar) Eingefahrenes ein wenig zu verändern kann herrlich erfrischend sein. Mit diesem „Entgrenzen“ setzen sich drei Künstler/innen in der gleichnamigen Ausstellung im bayerischen Schulmuseum Ichenhausen zwischen Günzburg und Krumbach auseinander – mit unterschiedlichen Arbeitsmaterialien, aber einem gemeinsamen Ansatz: Für alle drei geht es darum, Festgelegtes zu öffnen, Unbekanntes zu wagen und Verbindungen zu schaffen, um sich in einem entgrenzten, freien Gebiet existentiell neu zu erfahren – in Ort, Material, Arbeitsweise und psychologisch-seelischen Räumen.

 

Stephanie Kramer: Fotoarbeiten

Gezeigt werden neben großformatigen männlichen Portraits, die an Rembrandt erinnern aber ihr ganz eigenes Moment und Licht widergeben, auch Objektkunstwerke: Wie ein Schleier verhüllen digitale Collagen auf gebrochenem Glas authentische Briefdokumente – mit neuem Inhalt…

Juli/August 2012, Schwaben

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar